Titel

Ursula Bitzegeio / Frank Decker / Sandra Fischer / Thorsten Stolzenberg (Hg.)

Flucht, Transit, Asyl

Interdisziplinäre Perspektiven auf ein europäisches Versprechen

Buch

472 Seiten
Broschur
32,00 Euro
ISBN 978-3-8012-4242-8

Erscheinungstermin: April 2018

Lieferung in 2-3 Werktagen in Deutschland

Wo liegen Möglichkeiten und Grenzen europäischer Sicherheits-, Grenz- und Integrationspolitiken und welche gemeinsamen Vorschläge für Krisenlösungen gibt es? Nothilfe für Flüchtlinge, Asylrecht und Einwanderung – bei diesen Themen zeigen sich tiefe Gräben zwischen den europäischen »Partnern«. Dabei wird die politische Auseinandersetzung innerhalb der EU nicht nur von Sachzwängen bestimmt: Islamskeptische Argumente gegen Migration verweisen auf kulturell bedingte Differenzen, die für die spezifische Auslegung von Fragen des Asyl- und Völkerrechts an Bedeutung gewinnen.

Welche Ansätze gibt es zur Dekonstruktion kultureller Stereotypen und Gesellschaftsentwürfe und der Analyse ökonomischer Verteilungsfragen? Humanitäre und gesellschaftspolitische Anliegen bestimmen die Debatten in allen »europäischen Öffentlichkeiten«. Dieser Band will durch Wortmeldungen aus der aktuellen Forschung multiperspektivische Herangehensweisen beleuchten. Ziel ist die konzeptionelle Herausarbeitung von Gemeinsamkeiten und Unterschieden zur Erfassung und Beschreibung von Fluchtursachen, Fluchttypen und migrantischen Lebenswelten.

Ursula Bitzegeio

geb. 1972, Dr. phil., Politikwissenschaftlerin, Referatsleiterin Public History im Archiv der sozialen Demokratie der Friedrich-Ebert-Stiftung, Lehrbeauftragte am Institut für Politikwissenschaft und Soziologie der Universität Bonn

Autorenseite

Portraitfoto von Frank Decker

Frank Decker

geb. 1964, Dr. rer. pol., Dipl.-Pol., Professor für Politische Wissenschaft an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn.

Autorenseite

Sandra Fischer

geb. 1978, M.A., Politikwissenschaftlerin, Lehrbeauftragte für Politische Wissenschaft an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn.

Autorenseite

Thorsten Stolzenberg

geb. 1987, Studium der Asienwissenschaften und Japanologie in Bonn, Heidelberg und Kumamoto. Ehem. Promotionsstipendiat und wissenschaftlicher Mitarbeiter der Abteilung Studienförderung der Friedrich-Ebert-Stiftung. Tätig beim Auswärtigen Amt.

Autorenseite