Titel
Buch-Cover von »Ich, ein Sinto aus Remscheid«

Jörg Becker, Uli Preuss (Hg.)
Alfred Rosenbach

Ich, ein Sinto aus Remscheid

Aus dem Leben eines Prasapaskurom

Buch

ca. 96 Seiten
Hardcover
ca. 18,00 Euro
ISBN 978-3-8012-0590-4

Erscheinungstermin: Januar 2021

lieferbar im Januar

Alfred Rosenbach stammt aus Schlesien. Er war Hausierer, Teppich-, Schrott- und Kurzwarenhändler und lebte mit seiner Familie im Wohnwagen, bevor er in Remscheid sesshaft wurde. Als angesehener Ältester wurde er in das Ehrenamt eines »Prasapaskurom«, eines »Rechtsprechers« gewählt, wie schon sein Vater, der sich um die Angelegenheiten der großen Familie, die aus mehr als 200 Sinti besteht, gekümmert hat. In diesem Text-Bildband erzählt Rosenbach seine Geschichte und bringt Licht in das verborgene Leben einer Sinti-Familie mitten in Deutschland.

In der mündlichen Kultur der Sinti haben Bilder und Fotos eine große Bedeutung. Sie erzählen Freud und Leid einer Familie, die aus Schlesien vertrieben wurde und viele Mitglieder im KZ Auschwitz verloren hat. Alte, vergilbte Familienfotos bewahren die Erinnerungen an das Leben vor der NS-Zeit, der Vertreibung und der Nachkriegsjahre, während die gegenwärtigen Fotos des Fotografen Uli Preuss Leichtigkeit, Selbstbewusstsein, Zusammengehörigkeit und Freude ausstrahlen. Dieser Bildband öffnet eine Tür in die fast unbekannte Welt der Sinti und vermittelt Verständnis für deren Lebensweise.

Portraitfoto von Jörg Becker

Jörg Becker

Jörg Becker, geb. 1946,arbeitet als Politikwissenschaftler und Zeitgeschichtler in Solingen. Sein früherer Arbeitsschwerpunkt war Kultur-, Technologie- und Medienpolitik. Seit 2013 arbeitet der Autor über die NS- und die Nachkriegszeit.

Autorenseite

Alfred Rosenbach

Alfred Rosenbach, geb. 1939, war Hausierer und lebt heute als Rentner in Remscheid. Er übt das gewählte Ehrenamt eines Prasapaskurom aus, eines Rechtsprechers über Ehrverletzungen in seiner großen Sinti-Familie.

Autorenseite

Uli Preuss

Autorenseite