Titel
Buch-Cover von »Digitale Industrie. Algorithmische Arbeit. Gesellschaftliche  Transformation.«

Wolfgang Schroeder / Ursula Bitzegeio / Sandra Fischer (Hg.)

Digitale Industrie. Algorithmische Arbeit. Gesellschaftliche Transformation.

Buch

488 Seiten
Broschur
36,00 Euro
ISBN 978-3-8012-4272-5

Erscheinungstermin: November 2020

Lieferung in 2-3 Werktagen in Deutschland

Medien, Politik, Medizin, Wirtschaft und Industrie – Künstliche Intelligenz und Digitalisierung sind aus unserem Leben nicht mehr wegzudenken. Doch was sind sie: Helfer für ein besseres Morgen oder ein (un)bequemes Joch, das uns kontrolliert? In welchem Verhältnis stehen die neuen Technologien zur Menschenwürde, zur Verfassung, wie beeinflussen sie unsere Informationswelt, unser Konsumverhalten und unser politisches System?

Diesen Fragen gehen die Autorinnen und Autoren verschiedener Fachrichtungen in diesem facettenreichen Band nach. Auf den Feldern Staat, Arbeit, Gesundheit, Recht und Kultur untersuchen sie die Auswirkungen bisheriger Entwicklungen und entwerfen Szenarien, auf die wir uns vorbereiten müssen. Denn technische Veränderungen haben nicht nur wirtschaftliche Folgen, sondern auch gesellschaftliche, die durch politische Entscheidungen gestaltet werden müssen.

Ursula Bitzegeio

geb. 1972, Dr. phil., Politikwissenschaftlerin, Referatsleiterin Public History im Archiv der sozialen Demokratie der Friedrich-Ebert-Stiftung, Lehrbeauftragte am Institut für Politikwissenschaft und Soziologie der Universität Bonn

Autorenseite

Sandra Fischer

geb. 1978, M.A., Politikwissenschaftlerin, Lehrbeauftragte für Politische Wissenschaft an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn.

Autorenseite

Portraitfoto von Wolfgang Schroeder

Wolfgang Schroeder

geb. 1960, Professor für Politikwissenschaft an der Universität Kassel, Fellow am Wissenschaftszentrum Berlin (WZB). Vorsitzender des Wissenschaftlichen Beirats des Progressiven Zentrums.

Autorenseite