Titel

Wim van Meurs

Die Unvollendete

Eine Geschichte der Europäischen Union

Buch

280 Seiten
Broschur
20,00 Euro
ISBN 978-3-8012-0489-1

Erscheinungstermin: Mai 2018

Lieferung in 2-3 Werktagen in Deutschland

Vor dem Hintergrund der aktuellen Euro- und Flüchtlingskrisen liefert dieses Buch einen fundierten und auf das Wesentliche gerichteten Überblick zur Geschichte und Gegenwart der europäischen Integration – von Briand und Monnet als Vordenker bis zu den Brexitverhandlungen heute.

Die Autoren analysieren das Spannungsfeld zwischen der Wahrung nationaler Eigeninteressen und europäischer Solidarität, zwischen der Vertiefung der Integration und der Aufnahme neuer Mitgliedsstaaten. Für jede Phase in der Geschichte der EU erläutert der Band die politisch-theoretischen Grundlagen und die historischen Ereignisse. Mit der nüchternen Bewertung der Vor- und Nachteile der Machtübertragung an Brüssel meidet er die aktuelle polarisierende Debatte und verschafft wertvolle Einsichten in die Funktionsweise der heutigen EU sowie in ihre Entstehungsgeschichte.
Co-Autoren: Robin de Bruin, Carla Hoetink, Carlos Reijnen, Liesbeth van de Grift, Karin van Leeuwen.

Portraitfoto von Wim van Meurs

Wim van Meurs

geb. 1964, ist Professor für Europäische Politische Geschichte am Historischen Institut der Radboud Universität Nijmegen. Wim van Meurs und seine Mitautor_innen Robin de Bruin, Carla Hoetink, Karin van Leeuwen, Carlos Reijnen und Liesbeth van de Grift lehren zur Europäischen Integration an der Radboud Universität Nijmegen und der Universität von Amsterdam. Tom de Bruijn ist niederländischer Staatsrat und war von 2003-2011 Vertreter der Niederlande bei der EU.

Autorenseite