Titel

Marc Saxer

Transformativer Realismus

Zur Überwindung der Systemkrise

Buch     eBook

240 Seiten
Broschur
22,00 Euro
ISBN 978-3-8012-0595-9

Erscheinungstermin: April 2021

Lieferung in 2-3 Werktagen in Deutschland

Wer politisch die Richtung wechseln will, stößt meist auf Widerstand und Status-quo-Denken. Doch um die Klima-, Europa- Finanz-, Ungleichheits- und Demokratiekrise zu überwinden, sind Strategiewechsel unumgänglich. Leider verliert die progressive Linke bei ihren Lösungsansätzen oft die Realität gesellschaftlicher Kräfteverhältnisse aus dem Blick. Marc Saxer entwickelt Wege, wie man den erforderlichen Wandel politisch durchsetzen kann.

Auch unsere moderne Gesellschaft zerfällt in konkurrierende Stämme. Versuche, Krisen zu lösen, bleiben im Dickicht der Interessen stecken. Wir brauchen Bündnisse zwischen verschiedenen Lebenswelten. Der transformative Realismus ist eine Methode, die Dinge zu sehen wie sie sind, um sie zu ändern. Saxer skizziert, wo und wie sich bei den Themen Klimaschutz, Europa, Markt und Staat, Zukunft der Arbeit und gesellschaftlicher Zusammenhalt breite gesellschaftliche Allianzen bilden können, um gemeinsam den Wandel voranzutreiben.

Portraitfoto von Marc Saxer

Marc Saxer

Marc Saxer, geb. 1973, leitet nach den Büros in Indien und Thailand nun das Asienreferat der Friedrich-Ebert-Stiftung in Berlin. Seine Analysen sind in neunzehn Sprachen erschienen, und werden regelmäßig von internationalen Medien aufgegriffen. Der Politologe und Jurist ist Mitglied der SPD-Grundwertekommission.

Autorenseite