Titel

Walter Mühlhausen (Hg.)

Friedrich Ebert – Reden als Reichspräsident (1919–1925)

Schriftenreihe der Stiftung
Reichspräsident-Friedrich-Ebert-Gedenkstätte

Edition Friedrich Ebert Reden
Band 1

Buch

432 Seiten
Hardcover mit Schutzumschlag
48,00 Euro
ISBN 978-3-8012-4234-3

Erscheinungstermin: März 2017

Lieferung in 2-3 Werktagen in Deutschland

Friedrich Ebert war ein wortgewaltiger Sozialdemokrat, der seinen Aufstieg innerhalb der Arbeiter-bewegung auch seinem Redetalent verdankte. Der vorliegende Band dokumentiert seine sämtlichen überlieferten Reden als Reichspräsident bis zu seinem Tod. Es sind Zeugnisse eines Staatsmannes, der Demokratie und inneren Frieden auf dem brüchigen Grund der Nachkriegs- und Nachrevolutionszeit zu festigen versuchte und die junge Republik mit Sachlichkeit und Ruhe in eine Phase der relativen inneren Stabilität führte.

Diese von Walter Mühlhausen sorgfältig kommentierte und umfassend eingeleitete Edition von Reden des ersten Reichspräsidenten, die auch den Entstehungsgeschichten der Manuskripte nachgeht, soll als Studienausgabe einen breiten Leserkreis ansprechen und zugleich wissenschaftlichen Ansprüchen genügen. Die Haltung Eberts zu den großen und kleinen Fragen seiner Zeit ist ein Stück Fundamentalgeschichte der Weimarer Republik und trägt zum besseren Verständnis des Politikers bei. Ein ausführliches Inhaltsverzeichnis sowie ein Orts- und ein Personenregister erleichtern die Erschließung der Texte.

Walter Mühlhausen

geb. 1956, Historiker, ist Geschäftsführer und Vorstandsmitglied der Stiftung Reichspräsident-Friedrich-Ebert-Gedenkstätte in Heidelberg und lehrt als apl. Professor an der Technischen Universität Darmstadt; seine Forschungsschwerpunkte sind die Geschichte der Arbeiterbewegung und der Weimarer Republik.

Autorenseite

Friedrich Ebert

Autorenseite