Titel
Buch-Cover von »Im eigenen Feuer«

Ami Ayalon
mit Anthony David

Im eigenen Feuer

Wie Israel sich selbst zum Feind wurde und die jüdische Demokratie trotzdem gelingen kann
Erinnerungen eines Geheimdienstchefs

Buch

ca. 380 Seiten
Broschur
ca. 26,00 Euro
ISBN 978-3-8012-0619-2

Erscheinungstermin: November 2021

lieferbar im November

Der frühere israelische Geheimdienstchef und sozialistische Knesset-Abgeordnete Ami Ayalon war das, was man einen »Falken« nennt. Aber er machte eine Wandlung durch. Ihm wurde klar, dass sein patriotisches Leben ihn blind gemacht hatte für die selbstzerstörerische Natur einer Politik, die Israels Zivilgesellschaft untergräbt und gleichzeitig seine palästinensischen Nachbarn erniedrigt. Mit großer Ehrlichkeit und Offenheit schreibt er über sein Leben im Anti-Terror-Krieg und über Israels Weg der vergangenen Jahrzehnte.

Auf seiner sehr persönlichen Reise durch die jüngste israelische Geschichte nimmt Ayalon immer wieder die unterschiedlichen Perspektiven von Palästinensern und Israelis ein. Viele werden seine Schlussfolgerungen, was Israel tun muss, um relativen Frieden und Sicherheit zu erreichen und sich als jüdisches Heimatland und als liberale Demokratie zu erhalten, radikal finden. Für den früheren Leiter der Shin Bet war jedoch irgendwann klar: Wenn Israel Anti-Terror-Operationen in einem politischen Kontext der Hoffnungslosigkeit durchführt, wird die palästinensische Öffentlichkeit weiter Gewalt unterstützen – einfach deshalb, weil sie nichts zu verlieren hat.

Portraitfoto von Ami Ayalon

Ami Ayalon

geb. 1945, war Kommandeur der Marine, Direktor des Sicherheitsdienstes Shin Bet, Kabinettsminister, Knessetmitglied und Träger der Tapferkeitsmedaille, der höchsten militärischen Auszeichnung Israels. Zusammen mit Sari Nusseibeh gründete er 2002 die Friedensinitiative People’s Voice.

Autorenseite

Anthony David

Anthony David, Historiker und Biograf, lehrt kreatives Schreiben am Campus der University of New England in Tanger, Marokko.

Autorenseite