Titel

Gerhard Stahl

China

Zukunftsmodell oder Albtraum?
Europa zwischen Partnerschaft und Konfrontation

Buch     eBook

192 Seiten
Broschur
22,00 Euro
ISBN 978-3-8012-0637-6

Erscheinungstermin: Juli 2022

Lieferung in 2-3 Werktagen in Deutschland

China wird unsere Zukunft bestimmen. Nicht nur unser Wohlstand hängt vom Handel mit der aufstrebenden Wirtschaftsmacht ab. Globale Probleme, allen voran der Klimawandel, können nur mit Chinas Mitarbeit bewältigt werden. Viele sehen in der kommunistischen Volksrepublik eine Gefahr für die internationale Ordnung, für Frieden und Demokratie. Europa muss einen Weg finden, mit China umzugehen. Dafür müssen wir dieses riesige Land mit seiner Geschichte und Politik besser verstehen.

Gerhard Stahl beschreibt die Veränderungen der chinesischen Gesellschaft. Er skizziert das chinesische Geschichtsverständnis, den wirtschaftlichen und politischen Alltag sowie Vorstellungen chinesischer Gesprächspartner über das moderne China. Er schildert die innovative Dynamik der Metropolen und gleichzeitig die ländliche Armut und die regionalen Unterschiede in diesem bevölkerungsreichsten Land mit seinen Widersprüchen: Entwicklungsland und Hochtechnologiestandort, Sozialismus und Marktwirtschaft, weltoffen und nationalistisch. Stahl geht auf geopolitische Konflikte sowie Menschenrechte ein und gibt Empfehlungen für Wirtschaft und Politik.

Die an dieser Stelle platzierten externen Inhalte von Podcaster werden aufgrund der von Ihnen vorgenommenen Datenschutz-Einstellungen nicht geladen. Die an dieser Stelle platzierten externen Inhalte von Podcaster werden aufgrund der von Ihnen vorgenommenen Datenschutz-Einstellungen nicht geladen.
Portraitfoto von Gerhard Stahl

Gerhard Stahl

geb. 1950, nach Stationen als Ökonom in der Grundsatzabteilung des Bundesfinanzministeriums und in verschiedenen europäischen Institutionen, u. a. als stellvertretender Kabinettschef für den EU-Kommissar für Wirtschaft und Währung, ist er seit 2014 Hochschullehrer an der Peking University HSBC Business School in Shenzhen, außerdem Mitglied und Berater von EDUI, einer chinesischen Umwelt-NGO. Er lebt in Brüssel, Shenzhen und Berlin.

Autorenseite