Peter Gohle

Von der SDP-Gründung zur gesamtdeutschen SPD

Die Sozialdemokratie in der DDR und die Deutsche Einheit 1989/90

Reihe Politik- und Gesellschaftsgeschichte, Band 99

484 Seiten
Broschur
42,00 Euro
ISBN 978-3-8012-4227-5

Erscheinungstermin: Oktober 2014

lieferbar

Waschzettel Cover Leseprobe

Als am 7. Oktober 1989 im Gemeindehaus von Schwante bei Oranienburg die Sozialdemokratische Partei der DDR (SDP) gegründet wurde, war dies nicht nur ein Akt der Institutionalisierung oppositioneller Bürgerbewegung: Die wieder gegründete Sozialdemokratie bedeutete einen bewussten und direkten Angriff auf den Machtanspruch der SED, der auf der Fiktion der »Einheit der Arbeiterklasse« fußte.

 

Wie gelang es einer kleinen Gruppe politischer Laien, innerhalb kürzester Zeit sozialdemokratische Politik vor dem Hintergrund der Friedlichen Revolution programmatisch und politisch zu formulieren, sie personell und institutionell zu organisieren und so zu einem zentralen Taktgeber des Umbruchs in der DDR zu werden? Mit seiner umfassenden Studie legt Peter Gohle ein Standardwerk der Parteiengeschichte vor. Es analysiert auf denkbar breiter Quellengrundlage Gründung, Programmatik, Politik und Organisation der SDP beziehungsweise der SPD in der DDR und damit den genuinen Beitrag der Sozialdemokratie zur Deutschen Einheit 1989/90.

Pressestimmen

Rezension auf sehepunkte, März 2015

Rezension auf Portal für Politikwissenschaft am 18.12.2014

Rezension in der FAZ am 29.11.2014

Videointerview mit dem Autor Peter Gohle
zur Gründung der Sozialdemokratischen Partei der DDR (SDP) am 07. Oktober 1989 und die Bedeutung der SDP im Wendeherbst 1989 und auf dem Weg zur deutschen Einheit.


Mehr dazu auch auf der Themenseite der FES Onlineakademie: Wendeherbst 1989 – Gründung der SDP in der DDR