Johannes von Karczewski

Weltwirtschaft ist unser Schicksal

Helmut Schmidt und die Schaffung der Weltwirtschaftsgipfel

Reihe Politik- und Gesellschaftsgeschichte, Band 79

465 Seiten
Hardcover
42,00 Euro
ISBN 978-3-8012-4186-5

vergriffen, keine Neuauflage

Die ersten Weltwirtschaftsgipfel wurden vom persönlichen Zusammenspiel der beteiligten Staats- und Regierungschefs geprägt. Neue Quellen zeigen: Bundeskanzler Helmut Schmidt war ihr maßgeblicher Initiator und Motor. Johannes von Karczewski würdigt diese Leistung des »Kanzlers der Weltökonomie«.

 

Anhand bislang nicht zugänglicher Quellen analysiert der Autor, wie Helmut Schmidt den ökonomischen Herausforderungen seiner Regierungszeit begegnete. In den 1970er-Jahren brach das Weltwährungssystem zusammen, auch die erste Ölpreiskrise erschütterte die Grundfesten der westlichen Industriestaaten. Die Stabilität von Wirtschaft und Politik war bedroht. Schmidt erkannte, dass die Krise nur durch eine gemeinsame Aktion der großen Industriestaaten einzudämmen war. Er initiierte die Weltwirtschaftsgipfel und sorgte während seiner Kanzlerschaft dafür, dass Erfolge nicht ausblieben.