Christoph Stamm (Hg.)

Die SPD unter Kurt Schumacher und Erich Ollenhauer 1946 bis 1963

Sitzungsprotokolle der Spitzengremien
Band 3: 1950 bis 1952

696 Seiten
Hardcover
64,00 Euro
ISBN 978-3-8012-4103-2

lieferbar

Waschzettel Cover Leseprobe

Der Band umfasst die Protokolle des Parteivorstandes und der anderen Führungsgremien der SPD vom Parteitag im Juni 1950 bis zum Parteitag im September 1952, einer Zeit, die in der Bundesrepublik geprägt war von der Auseinandersetzung um den Kurs der Regierung Adenauer hinsichtlich der Westintegration und der Wiedervereinigung.

 

Die widerstrebende Mitarbeit der SPD im Europarat, die Einbringung der westdeutschen Montanindustrie in die Europäische Gemeinschaft für Kohle und Stahl und die Wiederbewaffnung im Rahmen einer Europäischen Verteidigungsgemeinschaft waren die außenpolitischen Themen der Parteiberatungen. Außen- und Sicherheitspolitik wurden vom Parteivorsitzenden Schumacher bis zu seinem Tod im August 1952 und von seinem Stellvertreter Ollenhauer immer auch im Zusammenhang mit gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Machtfragen gesehen, so dass auch die Innenpolitik in den Beratungen ihren Platz fand. Daneben wurden selbstverständlich innerparteiliche Entwicklungen behandelt. Die Protokolle werden ergänzt durch Sekundärüberlieferungen zu den Sitzungen und Beratungsunterlagen. Die ausführliche Einleitung, Personenregister und biographische Informationen helfen bei der Erschließung des Bandes.

Pressestimmen

»Man erfährt auch sonst so manches Interessante über die internationalen Beziehungen und das Innenleben der Partei [...] aus diesen interessanten und hervorraged eingeleiteten Dokumenten […]«
FRANKFURTER ALLGEMEINE ZEITUNG, 27.04.2011