Ernst Hillebrand (Hg.)

Rechtspopulismus in Europa

Gefahr für die Demokratie?

Übersetzung der englischsprachigen Beiträge
von Dr. Anne Emmert

192 Seiten
Broschur
16,90 Euro
ISBN 978-3-8012-0467-9

Erscheinungstermin: Mai 2015

lieferbar innerhalb ca. 6 Wochen

Waschzettel Cover Leseprobe

Ob Front National, UKIP, Lega Nord oder FPÖ – rechtspopulistische und euro­skeptische Parteien gewinnen in fast allen europäischen Gesellschaften an Einfluss. Wer sind ihre Führer? Wer sind ihre Wähler? Was sind ihre Themen? Welchen Weg nahmen sie in die Parlamente? Wie gefährlich sind sie für die etablierten politischen Parteien und für den europäischen Zusammenhalt?

 

Diesen Fragen widmen sich Politologen und Soziologen aus sechs Ländern. Nach Länderanalysen über Großbritannien, Dänemark, Österreich, Frankreich, Niederlande, Polen, Ungarn, Schweiz und Italien untersuchen sie die Frage, inwieweit der Aufstieg des Rechtspopulismus ein generelles Krisenzeichen der Demokratie in Europa ist. Am Ende steht die Frage, wie man mit dem Rechtspopulismus umgehen soll, um seine Folgen für das politische und gesellschaftliche System gering zu halten.

Pressestimmen

Rezension online auf Portal für Politikwissenschaft am 20.8.2015

Rezension in Deutschlandradio Kultur am 22.8.2015

Rezension in der Frankfurter Allgemeine Zeitung am 18.8.2015

Rezension in der online-Ausgabe des vorwärts am 10.6.2015

Rezension im Humanistischen Pressedienst am 9.6.2015