Christian Krell (Hg.)

Vordenkerinnen und Vordenker
der Sozialen Demokratie

49 Porträts

368 Seiten
Broschur
22,00 Euro
ISBN 978-3-8012-0459-4

Erscheinungstermin: Oktober 2015

lieferbar innerhalb ca. 3 Monaten

Waschzettel Cover Leseprobe

Karl Marx, August Bebel, Elisabeth Selbert, Willy Brandt oder Paul Tillich – herausragende Persönlichkeiten haben die Idee und Praxis Sozialer Demokratie in Deutschland geprägt. Ihre Lebensgeschichte, ihr Denken und Handeln führen die Leserinnen und Leser zu den Kerngedanken der Sozialen Demokratie.

 

Volkspartei, Mehrwerttheorie, Mitbestimmung, die Grundwerte Freiheit, Gerechtigkeit und Solidarität – wichtige Ideen, Theorien und Konzepte sind oft eng mit den Menschen verbunden, die sie geprägt und vorangetrieben haben. Dieses Buch porträtiert 49 Vordenkerinnen und Vordenker der Sozialen Demokratie: Wie haben diese Persönlichkeiten in ihrer Zeit gewirkt? Welche Impulse bieten sie für die Gegenwart? So ergibt sich ein spannender und umfassender Überblick über die Ideen- und Bewegungsgeschichte der Sozialen Demokratie.

Mit Beiträgen von: Norbert Bicher, Frank Decker, Jochen Dahm, Helga Grebing, Karin Gille-Linne, Siegfried Heimann, Andreas Helle, Christian Krell, Thomas Meyer, Walter Mühlhausen, Michael Reschke, Thilo Scholle, Jürgen Schmidt, Gesine Schwan, Meik Woyke.

Pressestimmen

"Ein interessantes Lesebuch und Nachschlagewerk, das nicht nur an für die SPD bedeutsame Auffassungen und Traditionen über einschlägige Denker und Praktiker erinnert." hpd Humanistischer Pressedienst, 21.10.15