Christoph U. Schminck-Gustavus

Feuerrauch

Die Vernichtung des griechischen Dorfes Lyngiádes
am 3. Oktober 1943

336 Seiten
Leinen mit Schutzumschlag
24,90 Euro
ISBN 978-3-8012-0444-0

Erscheinungstermin: September 2013

lieferbar

Waschzettel Cover Leseprobe

Wie aus heiterem Himmel brannten deutsche Wehrmachtssoldaten 1943 ein griechisches Bergdorf nieder, töteten Frauen, Alte, Babys. Christoph Schminck-Gustavus reiste an den Ort, der noch heute vom Schrecken gezeichnet ist. Er hat die letzten Überlebenden des Massakers gefunden, ihre Berichte aufgezeichnet und Archive gesichtet: Die Rekonstruktion eines erschütternden Verbrechens und seiner juristischen Verleugnung.

 

Soldaten der Gebirgsdivision Edelweiß trieben die Einwohner von Lyngiádes in die Keller der Häuser, mähten sie mit Maschinengewehren nieder und zündeten das Dorf an. Fünf Menschen überlebten und krochen aus den brennenden Trümmern. Wegen der angeblichen Unterstützung von Partisanen fielen Hunderte Dörfer auf dem Balkan sogenannten »Sühnemaßnahmen« zum Opfer. Weil deutsche Gerichte sich später die Rechtfertigung der Täter zu eigen machten und das Massaker von Lygiádes als »Kampf gegen Partisanen« einstuften, wurde das Kriegsverbrechen nicht verfolgt. Deutschland und Griechenland haben die Opfer für ihr Leiden nie entschädigt.

Pressestimmen

Rezension in Das Historisch-Politische Buch, Heft 5/2014

Rezension in der deutsch-griechischen Zeitschrift Hermes in der Ausgabe 1/2014

Rezension im Literatur-Spezial zu Griechenland der Jungen Welt am 11.6.2014

Interview mit Christoph Schminck-Gustavus in der Stimme Russlands am 10.3.2014

Bericht über den Staatsbesuch von Bundespräsident Gauck in Lyngiádes, Griechenland, mit Interview mit dem Autor auf www.tagesschau.de am 7.3.2014

Ausführliches Interview mit dem Autor in der Tagesschau am 7.3.2014

Bundespräsident Joachim Gauck erwähnt das Buch von Christoph Schminck-Gustavus in seiner Gedenkrede am Mahnmal von Lyngiádes am 7.3.2014.

Interview mit Christoph Schminck-Gustavus in der Süddeutschen Zeitung online am 7.3.2014

Interview mit dem Autor in MDR Figaro am 7.3.2014

»Gaucks Reise in die Vergangenheit«, Interview mit Christoph Schminck-Gustavus auf www.heute.de am 7.3.2014

Erwähnung des Buches auf Spiegel online am 7.3.2014

Rezension im Neuen Deutschland am 7.3.2014

Die ZEIT über »Griechenlands Schulden, Deutschlands Schuld« mit Hinweis auf Feuerrauch am 5.3.2014

Hinweis auf »Feuerrauch« auf www.german-foreign-policy.com am 5.3.2014

Rezension im Münchner Merkur am 5.3.2014

Christoph Schminck-Gustavus schreibt am 4.3.2024 in der taz über das Massaker von Lyngiádes.