Titel

Dieter Dowe / Peter Hengstenberg / Ernst J. Kerbusch (Hg.)

Günter Grunwald und die Friedrich-Ebert-Stiftung

Mit einem Vorwort von Roland Schmidt

Buch

192 Seiten
Leinen mit Schutzumschlag
18,00 Euro
ISBN 978-3-8012-0435-8

Erscheinungstermin: Dezember 2012

Lieferung in 2-3 Werktagen in Deutschland

Dr. Günter Grunwald war Gründungsgeschäftsführer der Friedrich-Ebert-Stiftung (FES) nach ihrer Wiedergründung nach dem Zweiten Weltkrieg. Fast fünfzig Jahre seines Lebens stellte Grunwald in den Dienst »seiner« FES. Dank seiner Zielstrebigkeit und seinem Weitblick wurden entscheidende Grundlagen für den Wiederaufbau der Stiftung zu ihrer heutigen Gestalt und Größe gelegt.

An den leidenschaftlichen Sozialdemokraten und engagierten Gewerkschafter, der am 6. November 2011 verstarb, erinnert dieser Band mit Beiträgen von Egon Bahr, Hermann Benzing, Winfried Böll, Ernst Breit, Dieter Dowe, Jürgen Eckl, Rolf Grunwald, Micha Harish, Horst Heidermann, Peter Hengstenberg, James O.C. Jonah, Thomas Keller, Ernst J. Kerbusch, Dieter Koniecki, Lothar Kraft, Klaus Lindenberg, Heiner Lindner, Thomas Meyer, Luis Alberto Monge, Klaus Reiff, Elke Sabiel, Roland Schmidt, Reineke Schmoll-Eisenwerth, Manfred Schüler, Mario Soares und Karl-Heinz Stanzick.

Dieter Dowe

geb. 1943, Dr. phil., Studium von Geschichte, Latein, Philosophie und Germanistik, 1969–2008 Mitarbeiter der Friedrich-Ebert-Stiftung (FES), 1990–2008 Leiter des Historischen Forschungszentrums der FES. Veröffentlichungen zur Geschichte der Arbeiterbewegung und zur deutschen Sozialgeschichte, vorwiegend im 19. Jahrhundert.

Autorenseite

Ernst J. Kerbusch

geb. 1943, Dr. rer. pol., Diplom-Volkswirt, 1976–1990 Stellvertretender Leiter der Internationalen Abteilung der Friedrich-Ebert-Stiftung (FES), 1990–2008 Leiter der Abteilung Internationale Entwicklungszusammenarbeit der FES.

Autorenseite

Peter Hengstenberg

1944–2019, Studium der Wirtschaftswissenschaften an der Ruhr-Universität Bochum, Dipl. Ökonom, 1974–2009 Mitarbeiter der Friedrich-Ebert-Stiftung (FES), u.a. in Peru, Portugal, Argentinien und Warschau, 1989–2003 Leiter des Referats Lateinamerika und Karibik der internationalen Abteilung der FES.

Autorenseite