Friedrich-Ebert-Stiftung (Hg.)

Die neue SPD

Menschen stärken – Wege öffnen

1. Aufl. 2004
352 Seiten
Broschur
14,80 Euro
ISBN 978-3-8012-0345-0

vergriffen, keine Neuauflage

Der umfassende Wandel in den westlichen Demokratien verlangt nach neuen Antworten der Politik auf das veränderte »Koordinatensystem« der Gesellschaft. In diesem Sammelband diskutieren SozialwissenschaftlerInnen sowie jüngere Mandats- und FunktionsträgerInnen der SPD Perspektiven und Optionen einer zukunftsfähigen sozialdemokratischen Politik.

 

Im Mittelpunkt des Buches steht die Frage, wie das sozialdemokratische Parteiprogramm von 1989 aktualisiert werden sollte. Der demographische Wandel, die fortschreitende Globalisierung und die zunehmende Erweiterung und Vertiefung der Europäischen Union haben die politischen und gesellschaftlichen Realitäten fundamental verändert. Vor dem Hintergrund dieser einschneidenden Veränderungen seit Verabschiedung des Berliner Programms interpretieren die AutorInnen die traditionellen Werte der Sozialdemokratie neu. Dabei erinnern sie an eine Aussage Willy Brandts aus dem Jahr 1992, der betonte, »dass jede Zeit eigene Antworten will und man auf ihrer Höhe zu sein hat, wenn Gutes bewirkt werden soll.«
Im ersten und zweiten Kapitel des Buches werden die zentralen Herausforderungen und die sozialdemokratischen Grundwerte diskutiert. Das dritte Kapitel behandelt die Grundsätze in zentralen Politikfeldern. Hierin beziehen die AutorInnen Stellung zu aktuellen gesellschaftspolitischen Themen, wie der Bildungsmisere, der Föderalismus- und Sozialstaatsreform, den Perspektiven der europäischen Politik und den Herausforderungen der Wissensgesellschaft und Globalisierung. Der vierte Teil des Buches enthält Impulse für ein neues Grundsatzprogramm der SPD, die im Rahmen einer im Herbst 2003 von der Friedrich-Ebert-Stiftung initiierten Fachtagung zur »Zukunft der sozialen Demokratie« von jüngeren Mandats- und FunktionsträgerInnen der SPD erarbeitet wurden.