Svetlana Jebrak

geb. 1974, Dr. phil., Studium der Wirtschaftswissenschaften in Düsseldorf, Geschichtsstudium in Heidelberg, Jerusalem und New York, ist seit 2004 Wissenschaftliche Angestellte im Rektorat und im Dezernat für Internationale Angelegenheiten der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg. Arbeitsschwerpunkte: Jüdische Lebenswelten, Exil- und Emigrationsforschung sowie Frauen- und Geschlechtergeschichte.

Svetlana Jebrak

Mit dem Blick nach Russland - Lydia Cederbaum (1878-1963)

Eine jüdische Sozialdemokratin im lebenslangen Exil

Diese politische Biographie beschreibt das Schicksal einer jüdischen Sozialdemokratin, Schwester des berühmten russischen Menschewiken Julij Martow, die fast ihr ganzes Leben auf der Flucht vor den Diktaturen des 20. Jahrhunderts war. Ihren Blick hat sie dabei niemals von Russland abgewandt. Ihr Engagement als Politikerin ließ nicht nach, und ihre Würde als Frau wusste sie zu wahren.

mehr