Werner Müller

geb. 1946, Dr. phil., seit 1994 Professor für Zeitgeschichte an der Universität Rostock, vielfältige Veröffentlichungen zur Geschichte des deutschen Kommunismus, der DDR und der deutschen Gewerkschaften.

Klaus Schönhoven / Hermann Weber (Hg.)

Die Interzonenkonferenzen der deutschen Gewerkschaften 1946–1948

Bearbeitet von Werner Müller

Mit Band 14 der »Quellen zur Geschichte der deutschen Gewerkschaftsbewegung im 20. Jahrhundert« werden zehn Konferenzen der gewerkschaftlichen Dachverbände aus allen vier Besatzungszonen Deutschlands von 1946 bis 1948 dokumentiert. Die Gewerkschafter strebten eine Zusammenarbeit über die Zonengrenzen hinweg an. Die erste dieser gewerkschaftlichen »Interzonenkonferenzen« fand im Juli 1946 in Frankfurt am Main statt.

mehr

Werner Müller / Fred Mrotzek / Johannes Köllner

Die Geschichte der SPD in Mecklenburg und Vorpommern

Mit einem Vorwort von Harald Ringstorff

Zusammengerechnet rund 70 Jahre war die Sozialdemokratie im heutigen Bundesland Mecklenburg-Vorpommern de jure oder de facto verboten. Dennoch leistete die SPD zwischen Ostsee und Müritz, zwischen Trave und Peene einen wichtigen Beitrag zur Geschichte der sozialen Demokratie in Deutschland.

mehr