Thilo Schöne

geb. 1988, studierte Politikwissenschaft, Geschichte sowie Friedens- und Konfliktforschung. Er war als Projektmanager des regionalen Sicherheitsprojekts der Friedrich-Ebert-Stiftung Westafrika in Nigeria tätig und verantwortet seit 2015 das neue Projekt »Die Praxis der Einwanderungsgesellschaft« in der FES.

Dietmar Molthagen / Thilo Schöne (Hg.)

Lern- und Arbeitsbuch
Lernen in der Einwanderungsgesellschaft

Das Lern- und Arbeitsbuch soll zeigen, wie Lernprozesse in der Einwanderungsgesellschaft gelingen können – angesichts der seit Jahrzehnten bestehenden Einwanderung nach Deutschland wie auch der gegenwärtigen Zuwanderung von Geflüchteten. Außerdem widmet sich der Band generellen Fragen religiöser, kultureller, lebensweltlicher und sozialer Vielfalt unabhängig von der Einwanderungsgeschichte.

mehr