Cover des Buches "Transfornomics. Zur ökonomischen Zeitenwende"

Ökonomische Transformation, aber wie? Ideen für den Umbau zu einer klimaneutralen Wirtschaft

Uns steht die größte ökonomische Transformation seit Beginn der Industriellen Revolution bevor. Ziel ist die vollständige Klimaneutralität der Wirtschaft in gut 20 Jahren. Der Krieg in der Ukraine hat den Weg der Transformation nun schlagartig verändert. Viele Aufgaben stellen sich neu – auch wenn die grundsätzliche Richtung vorgezeichnet ist. Der Band »Transfornomics. Zur ökonomischen Zeitwende«, herausgegeben vom Wirtschaftsforum der SPD, liefert ganz konkrete Ideen und Vorschläge. Mit Beiträgen von Kerstin Andreae, Michael Hüther, Joe Kaeser, Hildegard Müller, Herfried Münkler, Daniela Schwarzer, Jens Südekum, Michael Vassiliadis u.v.a.

Ideen für die Transformation

Die Autor*innen analysieren Best- und Worst-Case-Szenarien, erläutern die Bedeutung des Ukraine-Kriegs für die Wirtschaft Deutschlands, Europas und der Welt und zeigen auf, vor welchen Herausforderungen wir stehen. Die Autor*innen machen deutlich, dass grenzübergreifende Systeme für eine erfolgreiche Transformation wichtig sind.

Klimakrise und Transformation – Wer bezahlt das?

Lebensmittel, Gas und Öl, die Preise steigen. Wie wird eine ökonomische und soziale Transformation finanziert, wenn sie zusätzlich auch noch nachhaltig sein soll? Auch dafür haben die Autor*innen Antworten: Sie fordern eine Entbürokratisierung des Finanzsektors, höhere Steuern für große Einkommen oder eine Erhöhung der Sozialversicherungsbeiträge.

Die Herausgeber*innen

Wirtschaftsforum der SPD e.V. ist ein unabhängiger unternehmerischer Berufsverband, der den Dialog der Mitglieder mit Politik, Verwaltungen und Institutionen organisiert. Ihm gehören Privatpersonen, Unternehmen und Verbände aus allen Branchen an.

Letzte Beiträge

Cover des Buches "1001 Macht. Fußball, Flüssiggas, Finanzimperium" von Mathias Brüggmann

Mathias Brüggmann über den neuen Global Player Katar: Zwischen Fußball, Flüssiggas und Finanzimperium

Die Fußballweltmeisterschaft und Flüssiggas rücken Katar derzeit weltweit in den Fokus. Rund 15.0…
Cover des Buches "Yallah Deutschland, wir müssen reden!"

Yallah Deutschland, wir müssen reden! Souad Lamroubals Ansage an Deutschlands Umgang mit Migration

Etwa 21,2 Millionen Menschen mit Migrationshintergrund leben in Deutschland – mehr als ein Vierte…
Cover des Buches "Kein Land, nirgends? Flucht aus Deutschland, Flucht nach Deutschland", herausgegeben von Harald Roth

Eindrückliche Texte von Menschen auf der Flucht nach und aus Deutschland

Unser Kontinent erlebt gerade die größte Massenflucht seit dem Zweiten Weltkrieg. Geflüchtete unt…
Verlag J.H.W. Dietz Nachf.

Verlag J.H.W. Dietz Nachf.

Dreizehnmorgenweg 24

D-53175 Bonn

Tel. +49 (0)228-184877-0

Fax +49 (0)228-184877-29

info@dietz-verlag.de

www.dietz-verlag.de

© 2021 Verlag J.H.W. Dietz Nachf.