Cover des Buches "Meine Familie und ihr Henker" von Niklas Frank

Buchpremiere mit Niklas Frank am 7.10. im Politbüro Hamburg

Niklas Frank veröffentlicht den privaten Briefverkehr zwischen seinem Vater, dem Nazi Hans Frank, Angeklagter im Nürnberger Hauptkriegsverbrecherprozess, und seiner Familie.

Niklas Frank stellt am Donnerstag, 7.10.21, sein neues Buch „Meine Familie und ihr Henker“ im Politbüro Hamburg vor. Beginn ist um 20:00 Uhr, Karten gibt es hier.

Das neue Buch

Der Vater von Niklas Frank, Hans Frank, war Angeklagter im Nürnberger Hauptkriegsverbrecherprozess. Vor 75 Jahren, am 1. Oktober 1946, verurteilte das Gericht ihn zum Tod durch den Strang. Plötzlich waren die Franks herausgerissen aus Reichtum und Selbstherrlichkeit, in Armut und Verachtung gestürzt. Wie ging die Familie damit um? Und wie ging der daran Hauptschuldige Hans Frank damit um? Erstmals wird durch seinen Sohn Niklas die private Seite dieses Prozesses aufgezeigt.

Das Buch „Meine Familie und ihr Henker. Der Schlächter von Polen, sein Nürnberger Prozess und das Trauma der Verdrängung“ enthält den einzigartigen Briefverkehr zwischen der Gefängniszelle 15 in Nürnberg und den »Lieben daheim«. Es zeigt der Welt, wie verlogen, berechnend, kalt, aber auch liebevoll, verzweifelt, grotesk und auf schaurige Weise komisch Hans, Brigitte und ihre gemeinsamen fünf Kinder, dazu Omas, Opas und sonstige Verwandte mit den Folgen des Holocausts umgingen – und ihn verdrängten.

Niklas Frank

geboren 1939, war über zwei Jahrzehnte Reporter beim STERN und vollendete nach zwei Büchern gegen seine Eltern (»Der Vater« und »Meine deutsche Mutter«) mit »Bruder Norman!« eine schonungslose Trilogie über seine Familie, die dank Hitler aufstieg.

Im SPIEGEL-Bestseller »dunkle Seele, feiges Maul« setzte er sich mit der Entnazifizierung auseinander. In »Auf in die Diktatur« zog er erschreckende Parallelen im Verhalten und in der Rhetorik heutiger Politiker zur NS-Zeit.


Letzte Beiträge

Cover des Buches "Schluss. Aus. Vorbei!" von Rita Brockmann-Wiese

Wenn nur die Scheidung hilft: Erlebnisse einer Familienanwältin

Welche seltsamen Wege können Beziehungen gehen? Die Statistik ist eindeutig: In den letzten 20 Ja…
Cover des Buches "Traum(a)land. Identität und Zusammenhalt in Ost und West"und Wie

„Traum(a)land“: Buchpremiere am 12.11.2021 im Refugio, Berlin

Vorstellung des Buches „Traum(a)land. Wer wir sind und sein könnten. Identität & Zusammenhalt…
Cover des Buches "Vom Ende der Freiheit" von Michael Bröning

Freiheit – ein umkämpfter Begriff

Was bedeutet Freiheit in Zeiten von Ausnahmezustand und Klimawandel? Gibt es sie überhaupt noch u…