Kai Langhans

Willy Brandt und die bildende Kunst

Mit einem Vorwort von Brigitte Seebacher-Brandt

Kein anderer Politiker der deutschen Nachkriegsgeschichte wurde von so vielen zeitgenössischen Künstlern dargestellt wie Willy Brandt. Was aber macht einen Politiker wie Willy Brandt so anziehend für Künstler? Und wie stand er selbst zur Kunst seiner Zeit?

mehr

Victor G. Reuther

Verraten in Gorki

Die Tragödie der ausländischen Arbeiter in den sowjetischen Autowerken in Gorki

In den 30er Jahren reisten Tausende von ArbeiterInnen aus ideologischer Überzeugung in die Sowjetunion, um beim Aufbau des Sozialismus zu helfen oder um der politischen Verfolgung zu entgehen.

mehr

Mir A. Ferdowsi / Volker Matthies (Hg.)

Den Frieden gewinnen

Zur Konsolidierung von Friedensprozessen in Nachkriegsgesellschaften

Transformationsprozesse vom Krieg zum Frieden sind äußerst schwierig und stets rückfallgefährdet. Wie kann ein nachhaltiges »peace-building« in Nachkriegsgesellschaften gelingen?

mehr

Hans Arnold / Raimund Krämer (Hg.)

Sicherheit für das größere Europa

Politische Optionen im globalen Spannungsfeld

Der 11. September 2001 und seine Folgen haben auf erschreckende Weise verdeutlicht, welche erheblichen Mängel in der Politik für die Sicherheit Europas bestehen. Als Europa und die Welt noch im Kalten Krieg zweigeteilt waren, hatten die Europäer mit der Konfrontation zwischen Ost- und Westblock in einer zwar hochgefährlichen, letztlich aber überschaubaren und stabilen Sicherheit gelebt.

mehr

Christiane Landgrebe (Hg.)

Regine Hildebrandt - Kämpferin mit Herz

Regine Hildebrandt war seit dem politischen Umbruch von 1989 eine der populärsten Politikerinnen Ostdeutschlands. Sie verlieh ihren Landsleuten eine Stimme und trug durch ihr Engagement als brandenburgische Sozialministerin entscheidend dazu bei, den Transformationsprozess der deutschen Einheit für die Menschen in den neuen Ländern zu erleichtern.

mehr

Gernot Erler / Michael Müller / Andrea Nahles / Ludwig Stiegler

Mehrheiten mit Links

Werkstattberichte aus Berlin für eine moderne Politik zur Gestaltung der Globalisierung

Vier Repräsentanten der SPD-Linken beschreiben ihre Erfahrungen und weiteren Perspektiven rot-grüner Regierungspolitik – und plädieren damit zugleich gegen die Entpolitisierung unserer Gesellschaft.

mehr

Tobias Debiel (Hg.)

Der zerbrechliche Frieden

Krisenregionen zwischen Staatsversagen, Gewalt und Entwicklung

mehr

Heinrich Potthoff / Susanne Miller

Kleine Geschichte der SPD 1848-2002

Die »Kleine Geschichte der SPD« reicht in der jetzt vorliegenden, komplett überarbeiteten 8. Auflage bis in die unmittelbare Gegenwart. Eine Fortschreibung dieser Geschichte der Sozialdemokratie, die längst zu einem Standardwerk geworden ist, war dringend geboten, denn die letzte, 1991 erschienene Ausgabe schloss die Darstellung mit dem Ende der sozialliberalen Koalition.

mehr

Martin Jänicke / Philip Kunig / Michael Stitzel

Lern- und Arbeitsbuch Umweltpolitik

Politik, Recht und Management des Umweltschutzes in Staat und Unternehmen

Was ist Umweltpolitik? Welches sind ihre Akteure, Steuerungsinstrumente und Erfolgsbedingungen? Welche Erfolge wurden erzielt, und was kann getan werden, um die Umweltsituation zu verbessern?

mehr

Uwe Jens (Hg.)

Georg Kurlbaum

Eine sozial und ethisch verpflichtete Unternehmerpersönlichkeit

mehr

Erste Seite  < 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 >