Willy Brandt

Hitler ist nicht Deutschland

Jugend in Lübeck - Exil in Norwegen 1928–1940

Bearbeitet von Einhart Lorenz

Die Exiljahre Willy Brandts waren Gegenstand zahlloser Spekulationen und Verunglimpfungen. Dieser erste Band der Berliner Ausgabe dokumentiert anhand zahlreicher bisher unveröffentlichter Texte, was Brandt während seines Exils in Norwegen getan, gedacht und geschrieben hat, und zeigt, was er in diesen Jahren lernte und wie er sich vom unbekannten Jugendlichen zu einem in breiten Kreisen respektierten jungen Exilpolitiker entwickelte.

mehr

Tanja Brühl / Tobias Debiel / Brigitte Hamm / Hartwig Hummel / Jens Martens (Hg.)

Die Privatisierung der Weltpolitik

Entstaatlichung und Kommerzialisierung im Globalisierungsprozess

mehr

Amt des Hohen Flüchtlingskommissars der Vereinten Nationen (Hg.)

UNHCR-Report 2000

Zur Lage der Flüchtlinge in der Welt. 50 Jahre humanitärer Einsatz

mehr

Michael Schneider

Kleine Geschichte der Gewerkschaften

Ihre Entwicklung in Deutschland von den Anfängen bis heute

Die Behauptung, dass die Gewerkschaften in einer tiefen Krise stecken, ist zu einem Gemeinplatz der politischen Diskussion geworden. Aber haben die Gewerkschaften wirklich keine Zukunft mehr?

mehr

Karl-Ludwig Sommer

Wilhelm Kaisen

Eine politische Biographie

mehr

Diether Posser

Anwalt im Kalten Krieg

Deutsche Geschichte in politischen Prozessen 1951-1968

mehr

Jürgen P. Rinderspacher

Ohne Sonntag gibt es nur noch Werktage

Die soziale und kulturelle Bedeutung des Wochenendes

mehr


Franz Nuscheler (Hg.)

Entwicklung und Frieden im 21. Jahrhundert

Zur Wirkungsgeschichte des Brandt-Berichts

mehr

Conny Hermann (Hg.)

Das Recht auf Weiblichkeit

Hoffnung im Kampf gegen die Genitalverstümmelung

mehr

Erste Seite  < 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 >