Volker Happe / Gustav Horn / Kim Otto

Das Wirtschaftslexikon

Begriffe. Zahlen. Zusammenhänge

Kompetenz im handlichen Format mit Erläuterungen zu allen wichtigen Fragen aus Wirtschaft und Wirtschaftsnachrichten. Ein Lexikon für ökonomisch interessierte Laien. Rund 1.400 Stichwörter, 70 Tabellen, Grafiken und Schaubilder, Karten sowie ein umfangreicher Serviceteil mit Internetlinks und Zeittafeln zur deutschen Wirtschaftsgeschichte. Die aktualisierte und erweiterte Neuauflage geht insbesondere auf die Euro­raum- und Finanzkrise ein.

mehr

Martin Große Hüttmann / Hans-Georg Wehling (Hg.)

Das Europalexikon

Begriffe. Namen. Institutionen

Die aktualisierte und stark erweiterte Neuauflage des Europalexikons enthält rund 100 neue Begriffe und berücksichtigt die Entwicklungen der vergangenen anderthalb Jahre, insbesondere die Eurokrise, die europäische Außenpolitik und alle personellen Veränderungen.

mehr

Peter Steinbach

Geschichte im politischen Kampf

Wie historische Argumente die öffentliche Meinung manipulieren

Der Kampf um politische Meinungen wird in Deutschland oft mit historischen Argumenten geführt. Geschichtsbilder beeinflussen unser Denken und Handeln. Aber wer besitzt eigentlich die Deutungshoheit über die deutsche Geschichte? Wie erlangt und benutzt er sie? Darüber muss öffentlich diskutiert werden.

mehr

Karin Gille-Linne

Verdeckte Strategien

Herta Gotthelf, Elisabeth Selbert und die Frauenarbeit der SPD 1945-1949

Die SPD-Frauensekretärin Herta Gotthelf bestimmte nach dem Zweiten Weltkrieg den Aufbau und die Ausrichtung der sozialdemokratischen Frauenarbeit. Sie inszenierte die von Elisabeth Selbert angeführte Kampagne zur gesetzlichen Gleichberechtigung.

mehr

Klaus Hänsch

Kontinent der Hoffnungen

Mein europäisches Leben

Mit sprachlicher Eleganz und viel Humor erzählt der ehemalige Präsident des Europäischen Parlaments Klaus Hänsch, wie in Straßburg und Brüssel Politik gemacht wird und wie Europa sein Leben prägte. Seine einfühlsamen Erinnerungen erlauben einen Blick in die Seele des "Kontinents der Hoffnungen" und hinter die Kulissen komplizierter Entscheidungsprozesse. So manches Vorurteil gegen "die in Europa" bleibt da auf der Strecke.

mehr

Ulrich Becker / Hans Günter Hockerts / Klaus Tenfelde (Hg.)

Sozialstaat Deutschland

Geschichte und Gegenwart

Der deutsche Sozialstaat gilt als Erfolgsmodell. Aber er steht auch vor großen Herausforderungen. Der Band behandelt seine Geschichte und seine Zukunftsperspektiven vom Kaiserreich bis zur Europäischen Union.

mehr

Reineke Schmoll-Eisenwerth (Hg.)

Historiographie als literarische Veranstaltung

Festschrift zum 80. Geburtstag von Helmut Berding

Der Name Helmut Berding steht für die Förderung des akademischen Nachwuchses, insbesondere derjenigen Studierenden, die ohne Unterstützung der Friedrich-Ebert-Stiftung eine akademische Ausbildung nur unter großen Mühen absolvieren könnten. Mit dieser Festschrift zum 80. Geburtstag wird das wissenschaftliche und pädagogische Engagement Helmut Berdings gewürdigt.

mehr

Esther Schröder

Vermittelt, verwaltet, vergessen

Was Ein-Euro-Jobs mit Menschen machen
20 Reportagen aus dem Alltag von Betroffenen

Ein Buch über den Sinn und Unsinn der Ein-Euro-Jobs, über Menschen ohne Erwerbsarbeit, wie sie eine Fördermaßnahme nach der anderen durchlaufen, mit den JobCentern hadern, sich um Arbeit bemühen und »Hartz IV« trotzdem nicht entkommen können.

mehr

Knud Andresen / Ursula Bitzegeio / Jürgen Mittag (Hg.)

Nach dem Strukturbruch?

Kontinuität und Wandel von Arbeitbeziehungen und Arbeitswelt(en) seit den 1970er-Jahren

Dieser Band behandelt die Veränderungen der Arbeitsbeziehungen und Arbeitswelt in den letzten vier Jahrzehnten. Er geht von der bekannten These aus, dass in den frühen 1970er-Jahren ein tiefer gesellschafts- und sozialpolitischer »Strukturbruch« stattgefunden hat.

mehr

Klaus Wowereit / Franziska Richter (Hg.)

Ich wär' gern einer von uns

Geschichten übers Ein- und Aufsteigen

Elf Autorinnen und Autoren haben die Geschichten von 14 Menschen aufgeschrieben, die in Deutschland zu Hause sind, aber in sehr unterschiedlichen Wirklichkeiten leben. Sie wollen in dieser Gesellschaft dazugehören und trotzdem "sie selbst bleiben". Entstanden sind intensive Porträts, in denen die Vielfalt unserer Gesellschaft und unseres Zusammenlebens sichtbar wird.

mehr

Erste Seite  < 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 >  Letzte Seite