Jo Leinen / Andreas Bummel

Das demokratische Weltparlament

Eine kosmopolitische Vision

464 Seiten
Broschur
26,00 Euro
ISBN 978-3-8012-0492-1

Erscheinungstermin: März 2017

lieferbar

Auch als eBook erhältlich.

Waschzettel Cover Leseprobe

In atemberaubendem Tempo schreitet die Verflechtung der Welt voran. Die globalen Herausforderungen unserer Zeit überfordern die Nationalstaaten. Die Menschheit befindet sich in einer entscheidenden Phase – nach der Entstehung der Demokratie in den antiken Stadtstaaten Griechenlands und ihrer Ausweitung auf die modernen Territorialstaaten im 18. Jahrhundert steht nun der nächste Schritt bevor: eine demokratische Weltrevolution und ein Parlament der Menschheit.

 

Denn die politische Entwicklung der Menschheit ist nicht vorbei. Für eine friedliche, gerechte und nachhaltige Weltzivilisation ist ein evolutionärer Sprung zu einer föderalen Weltrepublik erforderlich. Im Mittelpunkt dieses Projekts steht der Aufbau eines demokratischen Weltparlaments. Vor dem Hintergrund der Problematik der Moderne beleuchtet dieses Buch die Geschichte, Relevanz und Umsetzung einer kosmopolitischen Idee, die aktueller nicht sein könnte.

Pressestimmen

mehr zu Buch

3Sat Kulturzeit am 2.6.2017

taz am 28.5.2017

Telepolis am 26.5.2017

Süddeutsche Zeitung am 15.5.2017

Spiegel online am 14.5.2017

»Diese umfassende, hervorragende Studie von Andreas Bummel und Jo Leinen ist das schon lange notwendige Standardwerk zur Geschichte, Aktualität und Umsetzungsfähigkeit der Idee eines Weltparlaments. Dieses Buch ist ein Meilenstein in der Debatte über die Demokratisierung des Weltregierens.«
Frank Biermann, Forschungsprofessor für Globale Nachhaltigkeitspolitik an der Universität Utrecht und Vorsitzender des internationalen Earth System Governance Project

»In einer Zeit, die von gefährlichen regressiven politischen Kräften geprägt ist, haben Andreas Bummel und Jo Leinen einen herausragenden Atlas der Hoffnung vorgelegt – und einen Fahrplan für das Überleben der Menschheit und der Demokratie.«
William R. Pace, Direktor des World Federalist Movement-Institute for Global Policy und der Koalition für den Internationalen Strafgerichtshof

»Ein mutiger, gut verständlicher, kompetenter und beherzter Blick auf die Evolution der Weltpolitik und darauf, was notwendig ist, um humanes Weltregieren zu erreichen.«
Daniele Archibugi, Forscher zu Themen der kosmopolitischen Demokratie und Professor beim Nationalen Forschungsrat in Rom und an der University of London

»Kompliment beiden Autoren zu dem großartigen Buch! Es ist eine beeindruckende Gesamtschau der aktuellen internationalen Herausforderungen, ihrer geschichtlichen Wurzeln und der Ansätze für eine bessere Zukunft. Ein Weltparlament ist dafür ein wichtiger Hebel.«
Franz-Josef Radermacher, Professor an der Universität Ulm und Leiter des Forschungsinstituts für anwendungsorientierte Wissensverarbeitung


»In diesem klaren, genauen und ausführlichen Buch besprechen Andreas Bummel und Jo Leinen die Geschichte, Begründung und mögliche institutionelle Verwirklichung einer demokratischen Verfassung der Welt. Wem die großen Menschheitsprobleme – Krieg, Klima, Armut, Ungleichheit, Rechtssicherheit – am Herzen liegen, findet hier einen vielversprechenden, gut durchdachten Lösungsansatz.«
Thomas Pogge, Professor für politische Philosophie und Ethik an der Yale University

»Dieses Buch ist im besten Sinne des Wortes utopisch. In einer Zeit, in der Politik sich zunehmend auf kurzfristige Reaktionen auf bislang vernachlässigte und nun bedrohlich gewordenene Probleme reduziert, wird langfristig gedacht, welche politische Organisationsform für unseren Planeten angesichts der verschiedenen globalen Bedrohungen alleine angemessen ist.«
Vittorio Hösle, Philosoph und Professor an der University of Notre Dame in Indiana, USA