Klaus Schubert / Martina Klein

Das Politiklexikon

4., erw. u. aktualis. Aufl. 14.07.2005
352 Seiten, mit zahlr. Grafiken, Tabellen und Karten
Broschur
14,90 Euro
ISBN 978-3-8012-0359-7

vergriffen, ist in Neuauflage unter dem gleichen Titel erhältlich.

Das jetzt in vierter Auflage vorliegende Politiklexikon versteht sich als kompetentes und preisgünstiges Nachschlagewerk für alle gesell-schaftspolitisch interessierten Leser. In gut verständlicher Sprache liefert es kurzgefasste und einführende Informationen zu zentralen Begriffen der Innen- und Außenpolitik, die auf ihre Herkunft hin beleuchtet, definiert und mit Querverweisen versehen werden.

 

Dieses Nachschlagewerk im Taschenbuchformat umfasst über 1.300 Stichwörter von A wie »Abberufbarkeit« bis Z wie »Zypern«. Es wird durch mehr als 50 übersichtliche Tabellen und Grafiken sowie einen vierfarbigen Kartenteil ergänzt.

Inhaltliche Schwerpunkte des Nachschlagewerkes bilden die Politik in der Bundesrepublik Deutschland und der Europäischen Union. Neben der Erläuterung von Stichworten zum Funktionieren von einzelnen Systemen (z.B. Kommunen, Regionen, Bundesländer, Mitgliedstaaten der EU und G7-Staaten) finden sich hier Artikel über ausgewählte Politikfelder (wie z. B. der Arbeitsmarkt-, Wirtschafts-, Finanz-, Familien- oder Umweltpolitik), zur deutschen Geschichte sowie zur politischen Ideengeschichte.

»Hervorzuheben sind die außerordentlich gelungenen und zahlreichen Schaubilder, die für politisch Interessierte, politische AktivistInnen, Bildungsurlaubsteilnehmende, SchülerInnen oder auch StudienanfängerInnen der Sozialwissenschaften hervorragende Übersichten bereitstellen. (…) Die Palette der politischen Lexika wird durch dieses Buch bereichert. Es sticht durch seine exakten Erläuterungen hervor und zeigt, dass es möglich ist, auch komplexe Sachverhalte für jeden und jede Leser(in) verständlich aufzubereiten.« – Ute Behning in »Mitbestimmung«

Pressestimmen

»Die Palette der politischen Lexika wird durch dieses Buch bereichert. Es sticht durch seine exakten Erläuterungen hervor und zeigt, dass es möglich ist, auch komplexe Sachverhalte für jeden und jede Leser(in) verständlich aufzubereiten.«
Ute Behning in »Mitbestimmung«