Termine:

Köln – 7. Juni 2017mehr

Ulrike Guérot

Warum Europa eine Republik werden muss!

Eine politische Utopie

308 Seiten
Klappenbroschur
18,00 Euro
ISBN 978-3-8012-0479-2

Erscheinungstermin: April 2016

lieferbar

Auch als eBook erhältlich.

Waschzettel Cover Leseprobe

Es ist Zeit, Europa neu zu denken. Weg mit der Brüsseler Trilogie aus Rat, Kommission und Parlament! Die Nationalstaaten pervertieren die europäische Idee und spielen Europas Bürger gegeneinander aus. Europa muss aber heißen: Alle europäischen Bürger haben gleiche politische Rechte. Vernetzt die europäischen Regionen! Schafft ein gemeinsames republikanisches Dach! Wählt einen europäischen Parlamentarismus, der dem Grundsatz der Gewaltenteilung genügt!

 

Dieser Text ist ein utopisches Experiment. 'Res publica' bedeutet Gemeinwohl - daran fehlt es in der EU heute am meisten. Die Idee der Republik ist von Aristoteles bis Kant das normale Verfassungsprinzip für politische Gemeinwesen. Wenden wir es doch einmal auf Europa an. Bauen wir Europa neu, damit sich die Geschichte der Nationalismen nicht wiederholt. Damit Europa in der Welt von morgen nicht untergeht, sondern zur Avantgarde auf dem Weg in eine Weltbürgerunion wird.

Pressestimmen

Was es mit dem Coverbild auf sich hat? Hier die Erläuterung

scobel am 4.5.2017
scobel Buchtipp
scobel Interview

»Warum Europa eine Republik werden muss!« auf Platz 7 der SZ/NDR-Sachbuchbestenliste im Juni.

Irish Times

Respublica

SRF - Schweizer Fernsehen

Handelsblatt

Süddeutsche Zeitung

Deutschlandradio

Saarländischer Rundfunk

Südwestdeutscher Rundfunk

Norddeutscher Rundfunk

WDR5

NDR Info »Redezeit«

ARD Presseclub

Der Standard

ZDF Markus Lanz

SWR2

"Wer ist der Souverän in der EU?"
Deutschlandfunk am 25.10.2016

"Wir haben ein Demokratiedefizit in der EU"
NDR kultur am 25.10.2016

Plädoyer für eine "Europäische Republik"
WDR5 Neugier genügt am 25.10.2016

Frankfurter Allgemeine Zeitung am 7.11.2016

Presseclub

Tagesanzeiger